lausch

imaginäre alpine kammermusik


christian zehnder (ch)
stimme, jodel, obertongesang, wippkordeon, hals-zither
wippcordeon, cervial zither

barbara schirmer (ch)
hackbrett
webseite


Hackbrett und Stimme verbinden und zerzausen sich wie Wolkengebilde am schroffen Massiv zu einer eigenständigen Klangskulptur aus dem alpinen Raum.

Musikalisch bewegt sich LAUSCH konsequent auf dem Grat zwischen alpiner und urbaner Befindlichkeit, eine weitgespannte Klangsphäre “zwischen Penicillin und Piz Buin".
Als Gastmusiker und Mitspieler für die jüngsten Einspielungen sind wir auf einen alten MOOG gestossen. Der Kult-Synthesizer aus den 70er Jahren ergänzt das Duo subtil mit wunderbarem warmen Klang und seinen eigenwilligen Arpeggios.

Barbara Schirmer und Christian Zehnder (Stimmhorn/ Kraah/Oloid) gehören zu den wichtigsten Vertretern einer 'neuen alpinen Musik'. Sie haben in den letzten Jahren eine ganz persönliche Klangarchitektur aus dem Begriff 'Volksmusik' entwickelt und sich damit weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht.

LAUSCH ist nach GLÄND die zweite Zusammenarbeit der beiden Musiker und führt in eine ganz eigene Welt neuer alpiner Kammermusik.

Pressezitate zu "Gländ"

Fotos

 

CD-Edition

Nach 7-jähriger Zusammenarbeit, unzähligen Konzerten im In- und Ausland, präsentieren wir nun endlich zum neuen Programm LAUSCH auch einen ersten speziellen Lauschkörper:

Die LAUSCH CD erscheint als Special Edition in limitierter Auflage von 500 Stück. Sie befindet sich in einer einmaligen - für LAUSCH entworfenen - Scherenschnittkomposition von Jolanda Brändle aus dem Toggenburg. Mit modernster Lasertechnik wurde das Original als kleines und höchst filigranes Multiple Kunstwerk (22 x 22cm) exklusiv für Lausch geschnitten, nummeriert und von den Musikern handsigniert.
 

DIE LAUSCH EDITION IST VERGRIFFEN!!!

Die LAUSCH Musik ist auch auf ITunes für den Download erhältlich!

hörproben